THU THIEM TOWER


The Tower of Dreams
Ho Chi Minh City, Vietnam

In dem entstehenden neuen Stadtteil Thu Thiem ist ein Fernseh- und Aussichtsturm, 525 m hoch, geplant. Mit Hotel, Einkaufszentrum, Piazza usw. im Sockel und einer Aussichtsplattform in der Spitze mit einem Innenhof als Kirschgarten angelegt und ringförmig umlaufend eine verglaste Aussichtsplattform. In der darüber liegenden Ebene ein Restaurant, Clubräume.

Zusätzlich zu den Liften im Innern des Turmschaftes werden die Aussichtsebenen über drei außenliegenden Glaslifte aufgeschlossen – diese sind zwei geschossig mit jeweils einer Bar im oberen Abteil.

THE SEASONS


VISION

Wir leben im Zeitmuster der Natur, in Zyklen von Tag und Nacht vom Wachsen und Vergehen – oft auch noch unter unwirtlichen Klimabedingungen. Es ist ein alter Traum der Menschheit diesem Zwang in einen eigenen Kosmos zu entfliehen und war früher nur in der Fantasie möglich. So ist die Vorstellung vom Paradiesgarten in vielen alten Kulturen verankert.

Die Faszination, die von eigenständigen Lebensräumen, von Gärten mit ganzjährig angenehmen Klima und üppiger Vegetation ausgeht, ist bis heute geblieben – die Beziehung zur Natur hat sich aber grundlegend geändert, wie sich auch die Welt verändert hat – Bevölkerungswachstum, Umweltverschmutzung, Klimaveränderung, schwindende Ressourcen. Auch die Erforschung und der Einsatz alternativer Energien ist ein Gebot der Stunde. Die Vision von The Seasons ist, sich nicht nur an den Gärten zu erfreuen, sondern auch von der Natur zu lernen zum Denken und Träumen anregen und nicht zuletzt einen Rahmen für verschiedenartige Möglichkeiten der Interaktion zu schaffen.

Dazu wird eine Klimahülle, eine transparente Schale – im ganz großen Maßstab – aufgespannt und eine eigenständige Biosphäre geschaffen, losgelöst vom Umfeld, beispielweise von extremen Bedingungen in der Wüste oder dem rauen Klima in der Arktis.

Weiterführend ist angedacht vier unterschiedliche Schalen zu bauen, dem Jahreszyklus – Frühling, Sommer, Herbst und Winter – nachempfunden. Damit werden in direkter Abfolge jahreszeitliche Veränderungen (Unterschiede) von Naturräumen erlebbar gemacht. Ein besonderes Erlebnis und einzigartiger Erfahrungswert für Bewohner von Klimazonen, in denen Jahreszeiten unbekannt sind. In unserer Zeitzone lebt die Vision auch vom stetig wechselnden Kontrast zwischen Kulturraum und Naturraum in Harmonie mit dem äußeren Umfeld oder in extremen Gegensätzen, gesamtheitlich ein individuelles und einzigartiges Environment.