Toyota Lexus Salzburg AignerstraßeFür die Interpretation von Mobilität, dem Wesen urbanen Lebens bedarf es eleganten Schwung und fließende Linien. Und es braucht ein Momentum, das alles in exzellente Bewegung bringt: Das Spiel mit dem Licht!

Einer klar strukturierten, funktionsoptimierten Aufteilung folgend ist das Toyota Lexus Autohaus in Salzburg in die beiden Hauptfunktionsbereiche Verkauf und Werkstätte gegliedert. Die Trennung erfolgt mittels einer durchgehenden Wand entlang der Gebäudelängsachse und wird lediglich von der Toyota-Kundenlounge durchbrochen, die voll verglast vom Verkaufsbereich in die Werkstatt- und Servicebereiche ragt.

VIP-Lounge und Innovationsforum

In einer zweiten, oberen Ebene des Schauraums befindet sich die VIP-Lounge in Form einer clubartig möblierten Terrasse. Der Zugang erfolgt über eine expressive Stahltreppe. Ein frei über den Schauraum gespannter Steg mit einer Länge von 40 m verbindet die VIP-Lounge mit dem gegenüber liegenden Innovationsforum – einem elliptischen Raum, der für Konferenzen, Schulungen und Präsentationen genutzt wird.

Der gesamte Schauraum- und Verkaufsbereich für die beiden Automarken ist aufmerksamkeitswirksam und optimal einsehbar entlang der stark frequentierten Aignerstraße situiert. Die Dachkonstruktion über den Baukörpern der Werkstätte und des Schauraums setzt sich aus zwei unterschiedlich gewellten, silbergrau beschichteten Dachflächen zusammen, die eine tropfenförmige Glaskuppel umschließen.

Ein nachhaltiges Konzept

Ein bedeutender Teil des Strombedarfs wird über ein eigenes Fotovoltaik-System gewonnen, das in neuester Dünnschicht-Technologie auf rund 400 m2 des Werkstättendaches vulkanisiert wurde. Das überwiegend in energiesparender LED-Technologie realisierte Beleuchtungskonzept wurde optimal an die Architektur angepasst. Lichtsteuerungssysteme ermöglichen dabei unterschiedliche Lichtszenarien entsprechend der unterschiedlichen Anforderungen und wechselnden Außenhelligkeit. Das Autohaus ist mit einer Tiefgarage unterkellert.